Angebote zu "Generischen" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Aktuelle Relevanz der generischen Wettbewerbsst...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,7, Universität Mannheim, Veranstaltung: Seminar Strategisches Marketing, 44 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Strategietypologie von Harvard-Professor Michael E. Porter aus dem Jahre 1980 hat in Wissenschaft und Managementpraxis eine gleich hohe Popularität. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass es Porter gelingt, in einem einfach zu verstehenden Modell die komplexen Zusammenhänge zwischen Umweltbedingungen, strategischer Ausrichtung und Unternehmenserfolg zu systematisieren. Im Kern der Typologie steht die Grundsatzentscheidung bezüglich der beiden Dimensionen Art des angestrebten Wettbewerbsvorteils (Kostenführerschaft vs. Differenzierung) und Breite des Zielsegments (Gesamtmarkt vs. Marktnische). In den letzten zwei Jahrzehnten hat das Wirtschaftsumfeld aus der Entstehungsphase der generischen Strategien allerdings einen grundlegenden Wandel erfahren, der sich teilweise im Konzept des Hyperwettbewerbs widerspiegelt. Dabei handelt es sich um eine spezielle Form des Wettbewerbs, die durch eine zunehmende Aggressivität des Verhaltens der Marktteilnehmer und somit eine Verschärfung der Konkurrenzsituation charakterisiert ist. Weiterhin sind die meisten reifen Märkte durch permanente Überkapazitäten, Sättigungserscheinungen, Angleichung von Qualität und Know-how (als Beispiel sei hier die hohe Zahl sog. Generika in der Pharmabranche genannt) und starke Differenzierung der Kundenwünsche geprägt. Die Sicherung einer langfristig erfolgreichen Wettbewerbsposition wird vor diesem Hintergrund zu einem schwierigen Unterfangen und verlangt eine überlegte strategische Planung. Das Hauptanliegen der vorliegenden Arbeit ist somit die Beurteilung der Bedeutung der generischen Wettbewerbsstrategien nach Porter (1980) im heutigen Wettbewerbsumfeld.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Actavis
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Actavis ist eine isländische Pharmafirma, die sich auf Generika spezialisiert hat. Sie ist eine der größten generischen Pharmafirmen der Welt, der Jahresumsatz beträgt etwa 2 Milliarden US-Dollar (Stand 2005). Das Unternehmen ist weltweit aktiv und in Privatbesitz. Die Zentrale befindet sich in Hafnarfjörður nahe Reykjavík (Island), aber mehrere wichtige Abteilungen, z. B. die Pharmakovigilanz, haben ihren Sitz in Dänemark. Vorstandsvorsitzender ist Björgólfur Thor Björgólfsson, aktueller CEO ist Sigurður Óli Ólafson.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Substitution von Arzneimitteln
34,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Austauschverbot bei bestimmten ArzneimittelnDer Austausch von Generika aufgrund von Rabattverträgen gehört zum Alltag in der Apotheke. Was meist unproblematisch ist, kann jedoch bei bestimmten Patienten schwere Folgen haben. Die Autorin zeigt, welche Probleme bereits durch die Zulassung der Generika entstehen und wo im Vergleich von generischen Präparaten in Bezug auf die Wirkung Schwankungen auftreten können.Daher ist ein geregeltes Austauschverbot in der Apotheke notwendig. Die Autorin untersucht die auf der Substitutionsausschlussliste stehenden Wirkstoffe und gibt zudem Vorschläge für eine Erweiterung. Mittels einer Meinungsumfrage geht sie der Frage nach, inwieweit beteiligte Personen aus dem Gesundheitswesen den Hintergrund und die Gründe, die zur Erstellung der Substitutionsausschlussliste geführt haben, verstanden haben bzw. befürworten oder ablehnen.Vanessa-Franziska Hammel promovierte bei Prof. Dr. Gerd Glaeske an der Universität Bremen.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot