Angebote zu "Eines" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Hammel Substitution von Arzneimitteln - Notwend...
34,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 02.05.2018, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Notwendigkeit und Auswirkungen eines Austauschverbots, Auflage: 1/2018, Autor: Hammel, Vanessa-Franziska, Verlag: Deutscher Apotheker Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bioäquivalenz // Bioverfügbarkeit // Gemeinsamer Bundesausschuss // Generika // Substitutionsausschlussliste // Zulassung von Arzneimitteln, Produktform: Kartoniert, Umfang: XIV, 175 S., 23 s/w Illustr., 34 s/w Tab., mit Anbindung an Online-PlusBase, Seiten: 175, Format: 1 x 23.9 x 16.9 cm, Gewicht: 369 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Austauschbarkeit von Pharmaka kritischer Dosier...
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Einsparungen im deutschen Gesundheitswesen sollen insbe-sondere im Arzneimittelbereich erzielt werden. Der Preis eines Medikamentes erhält einen überhöhten Stellenwert, die Therapiehoheit des Patienten und des Arztes bleibt auf der Strecke. Die Autoren dieses Buches haben sich mit dem speziellen Problem der Generika in der Transplantationsmedizin intensiv beschäftigt, da hier Wirkstoffe mit engem therapeutischem Fenster, so genannte"critical dose"-Pharmaka, besonders häufig eingesetzt und eine ganze Reihe von Generika für transplantierte Patienten auf den Markt kommen werden. Ciclosporin ist eines der besten Beispiele: Seine therapeutische Breite ist gering, bei Überdosierung sind toxische Effekte, bei Unterdosierung Therapieversagen (z.B. Abstoßungsreaktionen) zu erwarten. Da auch die inter- und intraindividuelle Variabilität in der Pharmakokinetik hoch ist, gehören regelmäßige Blutspiegelbestimmungen zur Routine. Dieses Buch stellt die Problematik bei der Zulassung von Generika auf unterschiedlichsten Gebieten dar. Neben pharmakokinetischen Betrachtungen, der Messmethodik, der Immunologie, dem klinischen Einsatz bei Erwachsenen und Kindern ist auch die rechtliche Situation im Rahmen des Transplantationsgesetzes beschrieben. Die Bedeutung dieses Themas lässt sich auch daran messen, dass Ende 2006 in Kanada die Richtlinien zur Bioäquivalenz bei Generika erheblich verschärft worden sind.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Lifecycle Management im Arzneimittelsektor
92,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Europäische Kommission veröffentlichte 2009 die Ergebnisse einer Untersuchung des Arzneimittelsektors. Ausgangspunkt der Untersuchung war die Annahme, dass sich in den vergangenen Jahren der Markteintritt von Generika verzögert habe, während - gemessen an der Anzahl der neu auf den Markt kommenden Arzneimittel - die Innovation rückläufig geworden sei. Die Kommission kam zu dem Ergebnis, das hierfür unter anderem Patentanmeldestrategien, insbesondere die Bildung von "Patentclustern", sowie die Etablierung von "Line Extensions" auf dem Markt durch Originalpräparatehersteller als Bestandteile des sogenannten "Evergreening" mitverantwortlich seien.Diese Arbeit stellt beide Strategien dar und bewertet sie und ihre Wirkungsweise auf dem nationalen und europäischen Markt im Lichte des Patent-, Arzneimittel- und Kostenerstattungsrechts, insbesondere vor dem Hintergrund eines möglichen Patentmissbrauchs sowie der 2011 durch das AMNOG eingeführten frühen Nutzenbewertung.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Der Schutzbereich von Patenten auf eine zweite ...
99,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wird ein Generikum unter einer eingeschränkten Marktzulassung (skinny label) für eine patentfreie Indikation auf den Markt gebracht und gelangt im Bereich einer noch patentgeschützten Zweitindikation zur Anwendung, spricht man von einem „cross-label-use“. Auslöser hierfür ist die in 129 Abs. 1 S. 2 SGB V statuierte Substitutionspflicht der Apotheken, welche unter bestimmten Voraussetzungen zu einer Abgabe von Generika als preisgünstige (ggf. rabattierte) Arzneimittel führt. Dieser durch das Sozialrecht erzeugte parallele Marktauftritt von Generika und Originalpräparaten unterläuft die gewährten Second Medical Use-Patente und bewirkt enorme wirtschaftliche Verluste auf Seiten der Patentinhaber.Gerichte mehrerer europäischer Staaten sahen sich vor die Frage gestellt, ob und unter welchen Voraussetzungen ein solcher cross-label-use als Patentverletzung einzustufen ist. In Deutschland hat die Entscheidung des Landgerichts Hamburg vom 2. April 2015 um den Wirkstoff „Pregabalin“ die Aufmerksamkeit auf diese Frage gelenkt. Auch der Patents Court und der Court of Appeal in England hatten sich mit diesem Wirkstoff und dem Patent auf die Zweitindikation (neuropathischer) Schmerz auseinanderzusetzen. In den Niederlanden waren es der Wirkstoff „Ribavirin“ und die „Zoledronsäure“, welche die Gerichte zu einer patentrechtlichen Einordnung eines cross-label-use veranlassten.Die Verfasserin analysiert die Entwicklung der Rechtsprechung zur cross-label-use-Problematik in Deutschland, England und den Niederlanden. Dabei werden auch die Einflüsse der jeweiligen nationalen Gesundheitssysteme auf die patentrechtliche Rechtslage in den Blick genommen. Infolge einer rechtsvergleichenden Betrachtung werden Anwendungshinweise für die Rechtspraxis gegeben, nach welchen Kriterien ein cross-label-use patentrechtlich zu beurteilen ist. Sodann wird aus Perspektive der generischen Hersteller untersucht, inwieweit die behandelten Gerichtsentscheidungen ihnen für einen künftigen Marktauftritt Präventionsleitlinien an die Hand geben können. Der letzte Teil der Arbeit widmet sich der Frage, ob ein cross-label-use unter anderem durch die Gestaltung von Vergabeverfahren oder das Verordnungsverhalten der Ärzteschaft effektiv unterbunden werden kann. Die Verfasserin spricht sich dafür aus, eine Lösung über eine patentgerechte ärztliche Verordnung von Arzneimitteln herbeizuführen, indem bei bestehendem Patentschutz das Originalpräparat verschrieben und ein aut-idem-Kreuz zur Vermeidung der Substitution in den Apotheken gesetzt wird.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Neurologie für Praktiker
61,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

'Neurologie für Praktiker' wendet sich an alle Kollegen, die neurologische Patienten in Klinik und Praxis betreuen. Ziel des Buches ist es, eine schnelle Orientierung in den komplexen neurologischen Krankheitsbildern zu ermöglichen, aktuelle Therapiekonzepte verständlich darzustellen und deren Umsetzung zu erleichtern. Alle für den klinischen Alltag relevanten Krankheitsbilder sind in verständliche Themenbereiche gegliedert, denen jeweils ein Flussdiagramm mit integrierten ICD-10 Nummern vorangestellt ist. Die einheitliche Gliederung aller Kapitel in (1) Definition und Epidemiologie, (2) Klinik und Diagnostik, (3) Pathophysiologie und (4) Therapie u. Prognose ermöglicht dann die schnelle Navigation je nach individuellen Bedürfnissen. Am Ende eines jeden Kapitels findet sich ein Anhang mit den wichtigsten Medikamenten und günstigsten Generika. Das Buch bietet dem klinisch tätigen Kollegen ein Maximum an praktischer Nutzbarkeit im Management neurologischer Erkrankungen in der täglichen Routine.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Schäffner, N: Lifecycle Management im Arzneimit...
138,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Europäische Kommission veröffentlichte 2009 die Ergebnisse einer Untersuchung des Arzneimittelsektors. Ausgangspunkt der Untersuchung war die Annahme, dass sich in den vergangenen Jahren der Markteintritt von Generika verzögert habe, während – gemessen an der Anzahl der neu auf den Markt kommenden Arzneimittel – die Innovation rückläufig geworden sei. Die Kommission kam zu dem Ergebnis, das hierfür unter anderem Patentanmeldestrategien, insbesondere die Bildung von „Patentclustern“, sowie die Etablierung von „Line Extensions“ auf dem Markt durch Originalpräparatehersteller als Bestandteile des sogenannten „Evergreening“ mitverantwortlich seien. Diese Arbeit stellt beide Strategien dar und bewertet sie und ihre Wirkungsweise auf dem nationalen und europäischen Markt im Lichte des Patent-, Arzneimittel- und Kostenerstattungsrechts, insbesondere vor dem Hintergrund eines möglichen Patentmissbrauchs sowie der 2011 durch das AMNOG eingeführten frühen Nutzenbewertung.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Die Struktur des europäischen Biosimilarmarktes
42,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich VWL - Innovationsökonomik, Note: 1,7, Universität Hohenheim, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Biosimilarmarkt ist noch kaum erforscht, aber gerade wegen seines Wachstumspotenzials ist dies äusserst wichtig. Das Ziel ist es herauszufinden, welche Chancen der Markt für die verschiedenen Beteiligten bietet und ob sich ein Einstieg lohnt. Ersten Schätzungen zufolge soll der Biosimilarmarkt von aktuell mehr als 1 Mrd. USD bis zum Jahr 2020 ein Volumen von bis zu 20 oder gar 30 Mrd. USD erreichen. Des Weiteren soll der Frage nachgegangen werden, wie die Marktakteure mit der natürlichen Unsicherheit eines jungen Marktes umgehen. Die Bedeutung der Biosimilars für die europäischen Gesundheitssysteme und Patienten begründet sich in den möglichen Einsparungen und der daraus resultierenden erhöhten Versorgungsrate. Um auf die wesentlichen Fragestellungen zu sprechen zu kommen, beginnt die folgende Literaturanalyse nach der Einleitung zunächst mit dem Kapitel 'Biopharmazeutische Arzneimittel'. Hier wird erklärt, was genau unter biopharmazeutischen Medikamenten und deren Nachfolgeprodukten verstanden wird. Ausserdem sollen Biopharmazeutika und Biosimilars von den 'traditionellen Pillen' und den Generika abgegrenzt werden. Der Weg zum Biosimilar und der dazugehörige aufwendige Zulassungsprozess werden danach erklärt. Auch der Zulassungsprozess ist ein sehr wichtiger Punkt, denn im Vergleich zu den klassischen Generika ist er finanziell um einiges aufwendiger. Somit ist er ein Grund, warum einige Unternehmen dem Einstieg in den Markt skeptisch gegenüberstehen. Anschliessend wird im Kapitel 'Der europäische Biosimilarmarkt' detailliert auf dessen Strukturen, Eigenschaften und Chancen eingegangen. Zunächst wird die Entwicklung des biopharmazeutischen Marktes untersucht, die aktuellen Probleme vieler Pharmakonzerne werden erklärt und danach die Entwicklung des Biosimilarmarktes beschrieben. Weiterhin wird untersucht, wie gross das Einsparpotenzial, das mit den Biosimilars einhergeht, tatsächlich ist. Aufbauend auf den theoretischen Grundlagen von Kooperationen und strategischen Allianzen werden im Anschluss einige Akteure des europäischen Biosimilarmarktes vorgestellt. Es wird untersucht, wie sie mit den Gegebenheiten des Marktes umgehen und ob sie Kooperationen eingehen oder das Risiko alleine auf sich nehmen. Danach werden die Geschäftsmodelle des Marktes noch allgemein vorgestellt. In der Schlussbetrachtung werden die wichtigsten Erkenntnisse dieser Arbeit noch einmal zusammengefasst und offengebliebene Fragen abschliessend geklärt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Neurologie für Praktiker
25,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

'Neurologie für Praktiker' wendet sich an alle Kollegen, die neurologische Patienten in Klinik und Praxis betreuen. Ziel des Buches ist es, eine schnelle Orientierung in den komplexen neurologischen Krankheitsbildern zu ermöglichen, aktuelle Therapiekonzepte verständlich darzustellen und deren Umsetzung zu erleichtern. Alle für den klinischen Alltag relevanten Krankheitsbilder sind in verständliche Themenbereiche gegliedert, denen jeweils ein Flussdiagramm mit integrierten ICD-10 Nummern vorangestellt ist. Die einheitliche Gliederung aller Kapitel in (1) Definition und Epidemiologie, (2) Klinik und Diagnostik, (3) Pathophysiologie und (4) Therapie u. Prognose ermöglicht dann die schnelle Navigation je nach individuellen Bedürfnissen. Am Ende eines jeden Kapitels findet sich ein Anhang mit den wichtigsten Medikamenten und günstigsten Generika. Das Buch bietet dem klinisch tätigen Kollegen ein Maximum an praktischer Nutzbarkeit im Management neurologischer Erkrankungen in der täglichen Routine. TOC:Kopf- und Gesichtsschmerzen.- Schwindel.- Zerebelläre Durchblutungsstörungen (Schlaganfälle).- Epilepsien.- Demenzen.- Extrapyramidal-motorische Erkrankungen und andere Bewegungsstörungen.- Multiple Sklerose (Encephalomyelitis disseminata).- Polyneuropathien.- Infektionen des Nervensystems.- Störungen der neuromuskulären Überleitung.- Muskelerkrankungen (Myopathien) und Erkrankungen der muskulären Ionenkanäle (Myotonien).- Erkrankungen des Kleinhirns.- Degenerative Erkrankungen des motorischen Systems.- Erkrankungen der Hirnnerven.- Schmerztherapie.- Untersuchungsmethoden in der Neurologie.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Generic City - Eine Soziologie der neuen Stadt
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Soziologie - Wohnen, Stadtsoziologie, Note: 2,0, Humboldt-Universität zu Berlin (Stadt- und Regionalsoziologie), Veranstaltung: HS Suburbanisierung in Deutschland und in den USA, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel dieser Arbeit ist eine Darstellung und Diskussion der Generic City. Die generische Stadt ist ein neuer Stadttypus, der auf ein von Rem Koolhaas entwickeltes Konzept rekurriert. Die verwendete deutsche Übersetzung, in der Architekturzeitschrift Arch+ erschienen, übersetzt 'The Generic City' mit 'Die eigenschaftslose Stadt'. Ich werde allerdings die englische Originalbezeichnung beibehalten (und auch mit der Wortkreation generisch sogar 'eindeutschen') und möchte dies kurz begründen. Ich halte die deutsche Übersetzung für unzureichend und eventuell sogar falsch. Unzureichend, weil sie nur auf einen möglichen Aspekt von 'generic' fokussiert. Hier zeigt sich in meinen Augen bereits die ablehnende Haltung gegenüber dem Konzept der Generic City, wie sie in Europa wohl vorherrschend sein dürfte. Eventuell sogar falsch, weil der Begriff 'generic' verschiedene Bedeutungen haben kann. So könnte man generic beispielsweise auch im Sinne der pharmazeutischen Verwendung verstehen. Generika sind Medikamente, die die exakten Eigenschaften eines Markenpräparats haben, dabei aber billiger sind (bekanntestes Beispiel: Aspirin vs. ASS ratiopharm). Ein derartiges Verständnis von generic würde insbesondere das Effizienzmoment der Generic City adäquat wiederspiegeln.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot